plakat arry Lash ist Privatdetektiv, kein guter, aber was soll´s! Als eines Tages ein deutscher Emigrant ihn dafür bezahlt, dass er eine gestohlene Mumie verschwinden lassen soll, beginnt der Ärger. Erst erschießen Unbekannte seinen Auftraggeber, dann heizt ihm eine üppige Brünette ein und schließlich verbuddeln ihn Nazi-Schergen auf einem Friedhof, auf dem eine allzu lebendige Mumie ihr Unwesen treibt.

Nicht nur das Amerika der 40er Jahre und der film noir feiern hier ihre schrille Auferstehung, auch die Untoten zeigen sich von ihrer unangenehmen Seite: dumm und lüstern. Unser Held hinterlässt eine Spur der Verwüstung, um die Welt vor dem Bösen zu retten und sein eigentliches Ziel zu erreichen, nämlich die Brünette ins Bett zu kriegen.

"Larry Lash and the Nazi Mummy" ist der erste Gula Mons Langfilm, noch ganz rustikal auf 8 mm gedreht. Mehr als vier Jahre bastelten wir an diesem Machwerk während des Studiums. Weitere vier Jahre lag der Film im Schrank, bis wir ihn schließlich hervorholten und endlich fertig stellten.

Eine JU 52 im Maßstab 1 : 1, sowie ein originalgetreues U-Boot, Aussendrehs in den Universal Studios Florida und lange Nächte auf einem gefakten Friedhof sind nur einige Höhepunkte unseres Erstlingswerks.

 

TotenkopfZurück